Programm

Programm


Veranstaltung Referenten Teilnehmerbereich
  
DIN 18599 / Nichtwohngebäude - 23. + 24. August 2007
Einführungsseminar zur DIN V 18599 „Energetische Bewertung von Gebäuden“mit Lernwerkstatt

Kursziel:

Das Seminar soll die Teilnehmer mit der Struktur und der Systematik der neuen Norm vertraut machen und Anleitung zum Ausstellen von Energieausweisen für Nichtwohngebäude vermittelln.

Zielgruppe:
Architekten, Ingenieure, staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz und Energieberater, die gemäß vorliegendem Parlamentsvorlage vom 25.04.2007 zur neuen EnEV die Eingangsvoraussetzungen zur qualifizierten Energieausweiserstellung erfüllen.
Beginn:
23. Aug.: 10:00 - 18:00 h
24. Aug.: 09:00 - 17:00 h
Dauer:
2 Tage
Teilnehmerzahl:
max. 20
Ausbildungsort:
Haus des Handwerks, Markwaldstr. 11, Offenbach am Main
Wegbeschreibung (ext. Link)
Kosten:

420 Euro zzgl. MWSt.       (15 % Rabatt für DEN-Mitglieder)
einschließlich Lehrmaterial und Pausengetränke

Lehrgangsumfang / Themen: 

Im Rahmen des Einführungsseminars zur DIN V 18599 „Energetische Bewertung von Gebäuden“ wird die Struktur und Vernetzung der Normenteile für Nichtwohngebäude erläutert. Der ganzheitliche Ansatz des Seminars wird durch Ausblicke zum Energieausweis und der zukünftigen Nachweisführung nach der Energieeinsparverordnung abgerundet.
Ergänzend fließen die Erfahrungen der Referenten aus dem dena-Feldversuch für Nichtwohngebäude mit ein.
Das vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) entwickelte Planungstool auf Excel®-Basis wird vorgestellt und in der "Lernwerksatt" an Hand eines Beispielobjektes angewendet.

1. Tag Seminar:

  • EU-Richtlinie über die Gesamteffizienz von Gebäuden - Stand der Umsetzung 
  • Bedeutung der DIN V 18599 für die Energieeinsparverordnung
  • Grundlagen: Struktur der DIN V 18599; Methodik der Energiebilanzierung; Definitionen; Zonierung; baustoff- und versorgungstechnische Kenndaten; Daten zur Beleuchtung und Kühlung
  • Anwendung der DIN V 18599: Nutzenergiebedarf, Endenergiebedarf, Primärenergiebedarf für Wärme, Lüftung, Kälte und Beleuchtung
  • Erfahrungen aus dem dena-Feldversuch für Nichtwohngebäude
  • Energieausweis für Nicht-Wohngebäude

2. Tag Workshop / Lernwerkstatt:

  • Zu Beginn der Projektarbeit werden die einzelnen Teams ein Angebot für das Workshop-Objekt, auf der Basis von Zeiteinheiten, kalkulieren. Die Kalkulation wird zum Ende des Tages erneut durchgeführt und mit den Ausgangswerten verglichen.
  • Ermittlung der Nutzungsrandbedingungen, Zonierung des Gebäudes, Volumen-/ Flächenermittlung
  • Ermittlung der Nutzenergien für Wärme, Lüftung, Kälte und Beleuchtung, der inneren Wärmequellen, des Endenergie- und Primärenergiebedarfs
  • Nachweisführung auf der Basis der EnEV
  • Auswertung und Vergleich der Teamergebnisse
 
Arbeitsmittel:

Die für die Bearbeitung notwendigen Arbeitsmittel, wie Computer und Norm DIN V 18599, werden für die Dauer des Workshops zur Verfügung gestellt. Jeder Teilnehmer erhält das für die Berechnungen notwendige Excel-Tool des IBP sowie eine Lernwerkstatt-Objektmappe. Zur Übergabe der Materialien in elektronischer Form wird ein USB-Wechseldatenträger (USB-Stick) mit mind. 512 MB freiem Speicherplatz benötigt.

 

« zurück zum Programm